Suche
  • Sar Dine

Lassen wir das Jahr 2020 auf eine ganz besondere Weise der Raunächte enden und beginnen...

Aktualisiert: 29. Dez 2020

Was sind die Raunächte?

Es handelt sich um die 12 letzten, besonderen Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag, also bis zum 6. Januar. Früher galten Sie dazu Geister zu beschwören oder auszutreiben. Aber auch mit Dir selbst, mit der Natur oder mit Tieren in Kontakt zu kommen. Altes loszulassen und ein Ende Deiner Sorgen und der evtl. schlechten Lebensenergie vorzubereiten.


Es wurde gefeiert und dabei auf das Jahr zurückgeblickt. Hierbei entstand ein neues Bild für die Zukunft, also für das neue Jahr.


Geben wir uns doch auch diese, Zeit die Spuren des alten Jahres hinter uns zu lassen. Uns mal zu erholen, in sich zu kehren und das oder die Schicksale ganz bewußt hinter sich zu lassen.


Wie geht das?


1) Beginne am 25. Dezember damit.


Zuvor schreibe 13 Wünsche für das kommende Jahr auf einzelne Zettel und falte sie so, dass Du nicht lesen kannst, was darauf steht.


1) Lasse das alte Jahr los und beginne das neue, direkt vor uns liegende Jahr zu begrüßen.

Schreibe alles auf, was Dich im alten Jahr gestresst oder gesorgt hat. Es geht um Reinigung, Rückschau und Reflexion. Beginne Dein Zuhause und Deine Sinne, Gedanken zu reinigen.

Schreibe ebenfalls Deine Sorgen, Deine Ängste und Befürchtungen auf und verbrenne den Zettel als Raunacht- Ritual in dieser Nacht.


2) 26. Dezember

Das Thema dieser Nacht ist die Verbindung mit Deinem inneren Licht. Lege die Samen für das kommende Jahr.

Was wünschst Du Dir?

Male Dir Deine Ziele genau aus privat als auch berufliche Ziele.

Welche Menschen sollen Dich im kommenden Jahr begleiten? Sport, Lebenswandel, Ernährung? Schreibe alles auf. Stelle Dir die Frage, was Dich im Februar 2021 erwartet. Was kannst Du tun? Gehe in eine Mediation oder suche Dir eine andere Stillequelle.

Verbrenne den ersten Zettel Deiner Wünsche!


3) 27. Dezember

Sie ist dem März zugeordnet mit dem Thema Aufbruch ins Neue.

Die Natur erwacht zu dieser Zeit langsam wieder, so auch Du. Öffne Dein Herz für Neues.

Sei dankbar für alles, was Du hast und haben wirst.

Sei glücklich oder wie kannst Du es sein?

Was bringt Dir Kraft und Energie?

Ziehe einen Wunschzettel und verbrenne diesen.


4) 28.Dezember

Das Thema steht für Deine Talente, Deine Hobbys und für Reisen. Diese sind dem April zugeordnet.

Vielleicht kannst Du Dich heute sportlich etwas bewegen. Entweder mit Yoga, Krafttraining oder mit einem schönen entspannten Ausdauerprogramm. Detoxe Dich heute und trinke viel warmes Wasser mit Ingwer und frischer Zitrone. Dann ziehe einen Deiner 13 notierten Wünschen und verbrenne einen, ohne zu wissen, was drauf steht.


5) 29. Dezember

Das Thema für Mai ist die Selbstliebe und Freundschaft.

Tu Dir heute etwas Gutes - egal was es ist.

Buch, Sauna, ein Bad, lesen, whatever...

Gedanklich kannst Du Dich dabei auf Deine Fragen wie,

welche Freunde oder Menschen sind mir wichitg

welche sollen es bleiben- welche nicht,

mit wem verbringst du die meiste Zeit,

welche Beziehungen sind gut für Dich?


Vielleicht lässt Du heute die Menschen das wissen. Schreibst eine Karte, Brief oder Nachricht oder führst ein Telefonat...

Verbrenne wieder einen Deiner Wunschzettel


6) 30. Dezember

Thema des Junis ist die Intuition und die Träume. Bleibe bei Deinen Gefühlen und Deiner Intuition.

Verbrenne einen Wunschzettel


7) 31. Dezember

Finde heute endgültig einen Abschluss. Die 7. Raunacht steht für den Juli. Dies ist das Ende Deiner Themen, die Dich nicht loslassen wollen. Also alles negative.

Lasse alles los, was nicht mit ins neue Jahr genommen werden soll.

Mache Dir einen Kakao mit Zimt oder eine Mandelmilch mit frischer Vanille.

Schließe ab.


8) 1. Januar

Dies ist dem August zugeordnet und steht für den Übergang ins neue Jahr. Genieße die Zeit mit Deiner Familie.

Verbrenne wie immer einen Wunschzettel.


9) 2. Januar

Steht für den September und das Thema Dankbarkeit in aller Fülle. Erde Dich mit einer Meditation und aktualisiere deine Dankbarkeitsliste.

Verbrenne...


10) 3. Januar

Diese Nacht steht für Oktober und das Thema Wandel, Veränderung. Welche Veränderung Du auch herbeisehnst oder welche Ängste Du verändern bzw. abschließen möchtest.

Stelle Dir die Frage welche Lebensbereiche Du verbessern möchtest.

Verbrenne....


11) 4. Januar vorletzte Raunacht!

Thema Loslassen und November.

Sterben und Werden stehen im Mittelpunkt.

Was ist Dein Auftrag? Warum bist Du hier? Was erfüllt Dich? Was ist Deine Leidenschaft?

Die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Verbrenne...


12) 5. Januar und letzte Raunacht

Die Nacht der Wunder ;-))

Schreibe alles auf, was während der Raunächte nicht gut verlaufen ist.

Wenn Du möchtest, kannst Du alle Notizen zur Raunacht noch mal lesen.

Am Ende setzt Du ein absolutes Ende darunter und verbrennst alle Notizen Deiner Arbeit der Raunächte.

Es müssten jetzt noch zwei Zettel Deiner Wünsche übrig sein.

Ziehe einen davon und lese ihn Dir laut vor.

Diesen Wunsch erfüllst Du Dir! Erlaube Dir das zu schaffen!


Viel Spass und Erfolg!


Eure Sarah


152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freiheit