Warum Yoga und Laufen gegen Krebs...


Wie mittlerweile viele Studien zeigen, wirken sich viele Sportarten positiv auf den Krankheitsverlauf und Prävention aus.


Nebenwirkungen von Strahlen- und Chemotherapien können signifikant verbessert werden.

Das Rückfallrisiko an Krebs zu erkranken sinkt nach Studien bis zu 40%. Regelmäßigkeit wirkt sich präventiv auf eine Krebserkrankung aus. Aber auch andere Maßnahmen können zusätzlich das Risiko zu erkranken und einen Rückfall zu erleiden, reduzieren.


Das Wohlbefinden wird durch den Sport gefördert und wirkt sich positiv auf die Motivation und die Zuversicht aus.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/63651/Onkologie-Sport-ist-so-wichtig-wie-ein-Krebsmedikament


Warum ich Yoga und Laufen als Optimum ansehe, liegt darin, dass ich einerseits durch das Laufen mein Herz-Kreislauf-System ankurbele, eine höhere Sauerstoffaufnahme bewirke und andererseits meine Abwehrkräfte somit bei Wind und Wetter fördere.